Geld verdienen im Internet

Der Nischeneliteclub

| 6 Kommentare

Viele Leute versuchen durch kostenpflichtige Produkte anderen das Geld verdienen im Internet beizubringen. Ich selbst habe bei meiner langjährigen Irrfahrt durch den Informationsdschungel der Geldverdienmöglichkeiten im Internet viele dieser eBooks und andere Informationsprodukte gekauft. Jedes mal in der Hoffnung  jetzt doch endlich die ultimative Methode zum Geldverdienen im Internet gefunden zu haben. Der Betrag, den ich dafür im laufe der Jahre ausgegeben habe, dürfte sich im 4 stelligen Bereich bewegen.

Die Verkaufsbotschaften, mit denen diese Produkte angeboten werden klingen aber auch zu verlockend. Da heißt es z. B.: Verdiene Betrag X in Zeit Y. Nicht das diese Aussagen jetzt komplett gelogen sind. Ich möchte diese Feststellung anhand dem von mir in diesem Blog vorstellten eBook „Der Affiliatekönig“ einmal verdeutlichen. Da heißt es auch: „Wie Sie 4886,22 Euro und mehr pro Monat im Internet verdienen – und endlich finanziell unabhängig werden!“ Diese Aussage ist nicht gelogen. Man kann mit Affiliatemarketing auch wesentlich mehr im Internet verdienen. Es soll Affiliates geben, die sogar 6 stellig im Monat verdienen. Dazu gehört jedoch wesentlich mehr, als ein solches eBook durchzuarbeiten. Das eBook bietet Anfängern lediglich ein gutes Grundwissen über Affiliatemarketing, so wie es auch in der Beschreibung dargestellt wird.

Dies habe ich bei allen Informationsprodukten festgestellt, die ich mir gekauft habe. Man erhält immer nur Teilwissen. Mir war es mit keinem dieser Produkte möglich ein kontinuierliches und steigendes Einkommen aufzubauen. Teilweise lag es natürlich auch daran, dass ich irgendwann beim Durcharbeiten der Informationen an einen Punkt kam, wo ich als Anfänger nicht weiterkam. Dann versucht man wieder was neues. Stellt fest, klappt auch nicht. Man ist ja schließlich auf sich alleine gestellt nach dem Kauf eines solchen Informationsproduktes.

Mein brennendes Verlangen danach mit dem Internet meinen Lebensunterhalt zu verdienen, endlich frei von dieser Lohnsklaverei zu sein, dort leben zu können, wo es mir gefällt, führte mich schließlich zum Nischeneliteclub von Kris Stelljes. Ihr kennt sicher das Gefühl, was man hat, wenn man nach einer langen Reise oder Wanderung endlich am Ziel angekommen ist. So habe ich mich gefühlt, als ich den Nischeneliteclub kennen lernte. Kris vermittelt hier anhand von Lehrvideos sein gesamtes Wissen, wie man sich ein profitables Affiliatemarketing Business im Internet aufbaut. Die einzelnen Videos sind nicht zu lang und die Wochenlektionen können auch von einen Anfänger bequem, ohne in Zeitdruck zu kommen abgearbeitet werden. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist das Mitgliederforum. Hier bekommt man immer Hilfe von den anderen Mitgliedern, wenn man mal nicht weiterkommt.

Durch meine Mitgliedschaft im Nischeneliteclub durfte ich außerdem einige sehr interessante Menschen kennenlernen. Sie arbeiten im Hintergrund. Sie betreiben keine marktschreierische Werbung, wie manche Geldverdienen Produktverkäufer. Deshalb sind sie den wenigsten angehenden Affiliatemarketern bekannt. Von ihnen kann man lernen, wie erfolgreiches Internetmarketing funktioniert. Sie geben ihr Wissen gößtenteils gratis weiter. Sie haben es nicht nötig mit ihrem Wissen Geld zu verdienen. Sie verdienen ihr Geld mit ihrem Geschäft, dem Affiliatemarketing. Und ich sage Euch, dieses Wissen ist echtes Insiderwissen. Das finded ihr in keinem Affiliatemarketingreport.

Oliver ist einer dieser Menschen, die ich im Nischeneliteclub kennengelernt habe. Im dortigen Forum dürfen alle Mitglieder von seinem Insiderwissen profitieren.

Im Besonderen möchte ich hier auf die Seite ( http://www.affili-insider.de/ ) von Oliver verweisen, die er extra neu in´s Leben gerufen hat um besonders Anfängern u.a. mit kostenlosen Tipps zur Seite zu stehen.

6 Kommentare

  1. Ja liebe Claudia, kenne ich. Ich interessiere mich seit April 2011 fürs „Geld verdienen im Internet“ und nach 2 Monaten war ich so overloaded!! Hier angefangen, als Basic musst du aber noch ein oder zwei Querverweise lesen und kommst nicht voran. Ich habe immer nur ‚Inselgebiete‘ verstanden, die jedoch in einen vernünftigen Zusammenhang zu bringen, war nix.

    Dank Kris´s ‚Nischen Elite Club‘ habe ich endlich den lange gesuchten roten Faden und jetzt in Woche 7 fühle ich mich kein bischen überfordert. Ich kann bis zur nächsten Lektion meine Hausaufgaben erfüllen. Dafür sitzte ich aber auch lange am Rechner und mache und tue.

    Ohne Einsatz kann hinten auch nüscht rauskommen. Aber es macht Laune! Ständig neue Resultate motvieren höchstgradig. Kann die nächste Lektion nicht früh genug erwarten.

    Viele Grüße,
    André

    P.S.: ist ein ordentlicher Artikel geworden 🙂 Alle Daumen rauf

    • Hallo André,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Du hast ja auf Deinem Weg im Internet noch Glück gehabt nach nur einem halben Jahr auf das für Dich passende Lehrprogramm zu stoßen. Ich habe immerhin 5 Jahre gebraucht. Das ist wohl nur durchzuhalten, wenn man dieses brennende Verlangen hat, sein Leben zu ändern.

      • Weißt Du, wie ich auf Kris Stelljes kam?
        Hatte nach einem Forum für „Geld verdienen im Internet“ zwecks Infoaustauches und Linksetzung. Zu der Zeit war „Geld-verdienen-Forum“ schon der absolute Hammer. Da hab ich auch schon Tipps von Manfred bekommen 🙂

        Wie ´ne Familie 🙂

  2. Hallo Claudia,

    ein Forum mit 0 Themen, 0 Antworten und keine Beiträge da kann man auch viel lernen. Auch wenn http://www.affili-insider.de neu sein sollte, so könnte man doch zumindest ein paar Inhalte erwarten.

    siebzehn

    • Hallo unbekannte(r) siebzehn,

      wie Du schon bemerkt hast, ist die Seite noch neu. Aber Artikel habe ich trotzdem welche gefunden 😉 Der Rest kommt auch noch. Einfach öfter mal vorbeischauen. Oder wie wäre es, wenn Du den Anfang im Forum machst?

    • …in dem Forum geht es um Diskussionen zu den Themen um diese aus den Kommentaren fernzuhalten – Übersichtlichkeit ist alles. Sollte also jemand spezielle Fragen haben, kann er diese gerne im Forum stellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.