Geld verdienen im Internet

Glaube an die Fülle

| 2 Kommentare

Liebe/r Inspirations-Leser/in,

Ich komme gerade von einem herrlichen Spaziergang mit meinem Hund Bobbyleo, der heute ein Jahr alt geworden ist (war also ein Geburtstags-Spaziergang :-)).
Die warmen Sonnenstrahlen, die milde, frühlingshaft duftende Luft, die fruchtbare Erde unter meine Füßen, die die ersten Blumen und Knospen an Zweigen heraus treiben lässt und das klare Wasser in einem nahegelegenen Teich, auf dem ein paar Enten ihre Kreise zogen, erinnerte mich wieder einmal an die unendliche und immens großzügige Kraft des Universums, die uns all das kostenlos und in unbegrenzter Fülle zur Verfügung stellt. Und zwar jedem von uns, ohne Ausnahme!

Wie kommen wir Menschen da nur immer wieder auf die Idee, dass das herrschende Prinzip des Lebens und der Welt Mangel sei? Wie schaffen wir es zu glauben, dass die Verwirklichung der eigenen Talente und Träume (z.B. als Schauspieler, Sänger oder Kreativer in der Film & TV Branche!) UND damit auch noch ideell und finanziell blühenden Erfolg zu haben UND erfüllende Beziehungen UND ein gesundes, glückliches Leben zu führen, nicht möglich sei – und wenn doch, dann nur das Privileg einzelner auserwählter Menschen wäre und man selbst natürlich nicht dazu gehöre?

Und auch wenn mir das vollkommen absurd erscheint, ist es doch das, was die Mehrheit der Menschen auf dieser Welt glaubt. Und ein Großteil der oben genannten Berufsgruppe. Da bleibt sich zu fragen, ob es nicht gerade an diesem Glauben, an dieser als wahr angenommenen Idee liegt, dass die meisten genau dies in Ihrem Leben erfahren? Und die Welt so aussieht, wie sie uns heute erscheint?

Diejenigen von Euch, die mich kennen, wissen, dass ich dem zustimme: Es liegt an dem, was wir glauben und daher für uns für möglich halten, das unsere Handlungen und Resultate im Leben bestimmt. Und nicht umgekehrt! Ich wiederhole NICHT UMGEKEHRT. Welche erfolglosen Handlungen oder negativen Resultate Du in Deinem Leben auch immer erfahren hast: sie determinieren nicht, was Dir heute und in Zukunft möglich ist! Sie reflektieren nur Überzeugungen, die Du über Dich und die Welt mal angenommen hattest, nämlich z.B. das Du nicht gut genug seist, oder es nicht verdienst, oder der Markt es nicht hergibt, die Konkurrenz zu groß ist oder was auch immer es ist, was Du irgendwann einmal aufgrund bestimmter Ereignisse für wahr befunden hast.

„Ja, aber die Ereignisse, meine Erfahrungen zeigen doch…“,  höre ich immer wieder. Dies sind jedoch lediglich Fakten, die zeigen, ob wir die Resultate aus unseren Aktionen bekommen haben, die wir uns gewünscht oder vielleicht gar erwartet haben, oder nicht! Und wenn nicht, dann wäre es das Beste sich Fragen zu stellen wie: „Was kann ich hier lernen?“ „Was kann ich verändern, um zu meinem gewünschten Resultat – doch noch – zu kommen? Was glaube und denke ich möglicherweise, das zu diesen Resultaten beigetragen, ja sie mit verursacht hat? Und eine neue Wahl und Entscheidung zu treffen (Siehe einer der Erfolgzutaten vom letzten Mal)!

Das ist sehr viel nützlicher, als den Fakten wie bisher Bedeutungen zuzuschreiben (oder die Bedeutungen, die andere Menschen ihnen zugeschrieben haben, zu übernehmen), die besagen, das etwas mit Dir nicht stimmt, Du vielleicht nicht reichst, oder es eben SEHR schwer und vielleicht (?) einfach unmöglich (für Dich!) ist!

Das erfordert einen anderen Mindset, eine andere Geisteshaltung. Kraftvolle Fragen, die Dich dorthin bringen können sind: „Welche Geisteshaltung dient mir wirklich? Welche Gedanken, ja was zu glauben, nützt mir bei der Erreichung meiner Ziele, Wünsche und Träume? Welche fördern mich? Welche behindern mich? Welche lassen mich gut, gelassen und optimistisch fühlen? Welche lassen mich schlecht und hilflos fühlen, machen mir Angst, und Sorgen“?

Passend dazu, hier noch die versprochenen weiteren drei Erfolgs-Zutaten, die durch die erste Verleihung des Deutschen Schauspielerpreises sichtbar wurden:

3.      Glauben
Der Glaube, dass Schauspieler, das Heft in die eigene Hand nehmen können, obwohl es so etwas in der Form in Deutschland noch nie gab und ähnliche Versuche vorher gescheitert waren! Der Glaube, dass es trotzdem möglich und auch erfolgreich möglich ist und zwar aus eigener Kraft!

4.      Team
Die Erkenntnis, dass man nur im Team, gemeinsam, im großen Maßstab einflussreich und erfolgreich sein kann! Je weitläufiger das ist und Kollegen, Entscheider wie auch Fachleute und kompetente Dienstleister einbezieht, desto größer die Wirksamkeit und Erfolgschance. Dazu gehört auch, sich nicht davor zu scheuen, Hilfe zu holen. Sich zu erlauben, dass man nicht alles allein tun kann und muss und selbst Menschen, die (noch) nicht zum Team gehören, um Unterstützung zu bitten.

5.      Sich Zeigen
Mit Mut und Selbstvertrauen sein Licht nach Draußen scheinen zulassen, anstatt es durch Gedanken, Worte und Taten unter den Scheffel zu stellen. Sich mit dem, was man kann und will zu zeigen unabhängig davon, was andere sagen oder möglicherweise denken. „That´s a biggy“!
Jetzt ist die nächste Frage: Was bedeutet dies alles für Dich und Deine Karriere, Dein Leben? Und weißt Du was das besonders tolle an der Frage ist – wie ich finde? Dass Du das selbst und frei bestimmen kannst!! Wow! Na denn man los…
Auf Dich den unglaublich mächtigen Ko-Kreator (zusammen mit dem Universum)!
Viel Erfolg und Erfüllung bis zu den nächsten Inspirationen,
Anja

Copyright, Anja Walter-Ris — www.anjawalterris.de

2 Kommentare

  1. Wie wahr. Ich bin jetzt seit einem Jahr aus der Tretmühle raus und gehe meinem „Hobby“ nach, Hundeschule und Hundepension. Vorher war ich in der IT tätig und alle haben mich natürlich für verrückt erklärt einen sicheren gut bezahlten Job hinzuwerfen.

    Aber ich bin JEDEN Morgen DANKBAR und froh, dass ich diese Entscheidung getroffen habe. Und ganz nebenbei – Verhungert bin ich bis jetzt noch nicht! 🙂

    Claudia

  2. Hallo liebe Claudia,

    ein sehr inspirierender Artikel, gibt es auf diesem Blog nun öfters solche Beiträge?

    Lg Volker

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.